VdVA Versorgungswerk
Startseite | Impressum | Datenschutz

VdVA-Versorgungswerk e. V.

Gesetzliche Rentenversicherung als erste Säule

Es bleibt dabei, die gesetzliche Rentenversicherung wird in Zukunft nicht mehr als eine minimale Grundsicherung bieten können; die Gründe dafür sind weitestgehend bekannt.

Die Regelaltersrente eines sog. Eckrentners* beträgt zum 01.01.2016 in den alten Bundesländern 1.314,45 €, in den neuen Bundesländern 1.217,25 €. Dies sind die Zahlbeträge, d. h. nach Abzug der Krankenversicherung und Pflegeversicherung der Rentner, aber vor Steuern. Da die Versteuerung nach dem sog. Kohortenprinzip erfolgt, ist die Steuerbelastung derzeit noch nicht in vollem Umfang gegeben. Sie wird im Laufe der nächsten Jahre für Neurentner deutlich steigen und in der letzten Stufe dieses Prozesses sind die Renten in vollem Umfang steuerpflichtig.

* Ein Eckrentner ist ein Pflichtversicherter mit 45 Jahren Beitragszeit und einem jährlichen Durchschnittsverdienst immer in der Höhe des Durchschnittsverdienstes aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Der Durchschnittsverdienst betrug 2016 z. B. 36.267,00 € brutto oder monatlich rd. 3.022,00 €.

Durchschnittliche Renten der gesetzlichen Rentenversicherung
(Rentenzugänge 2015)

Altersrente

Männer alte BL 1.014 € Frauen alte BL 583 €
Männer neue BL 973 € Frauen neue BL 860 €

Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung

Männer alte BL 423 € Frauen alte BL 355 €
Männer neue BL 377 € Frauen neue BL 391 €

Rente wegen voller Erwerbsminderung

Männer alte BL 737 € Frauen alte BL 681 €
Männer neue BL 682 € Frauen neue BL 761 €

Hinterbliebenenrenten (Witwen/Witwerrente, Waisen)

Männer alte BL 258 € Frauen alte BL 594 €
Männer neue BL 346 € Frauen neue BL 629 €

Quelle: Broschüre „Rentenversicherung in Zahlen 2015“, Deutsche Rentenversicherung Bund

Was sagen diese Zahlen aus?

Sie treffen natürlich nicht für jeden Fall zu sondern es sind statistische Durchschnittswerte. Allerdings zeigen diese Zahlen deutlich eins, nämlich dass zusätzliche Versorgung neben der gesetzlichen Rentenversicherung dringend erforderlich ist und zwar für alle angeführten gesetzlichen Rentenarten. Das Rentenniveau wird weiter sinken, weil die demographische Entwicklung, d. h. die Überalterung der Bevölkerung jetzt erst richtig beginnt und damit in einem umlagefinanzierten Verfahren die Renten zwangsläufig sinken müssen, wenn die Beiträge nicht ins Unerträgliche erhöht werden sollen.

Wie oben bereits ausgeführt, trägt die weiter steigende Steuerbelastung auf die gesetzlichen Renten für Neurentner erheblich zu einem weiter sinkenden Netto-Rentenniveau bei (nach Abzug der Kranken- und Pflegeversicherung sowie der Steuern) D. h. insgesamt: Tendenz des Netto-Versorgungsniveaus weiter stark fallend.

  VdVA-Versorgungswerk e. V. | Augustinusstr. 11 b | 50226 Frechen | Tel. 02234 / 96312 - 0 | Fax: 02234 / 96312 - 90 | info@vdva-versorgungswerk.de